So sieht es aus!

So sieht sie aus, die werte Miss Dive. Verträumt,
manchmal verspielt und gedanklich in weiter Ferne,
aber dennoch ein Mensch mit einem großen Herz . . .
und der immer größer werdenden Leidenschaft zum fotografieren.
sdsd
Advertisements

Disney one’s

eeyore   tiggereeyore

eeyore2

I haven’t seen you in a while, yet I often imagine all your expressions.
I haven’t spoken to you recently, but many times I hear your thoughts.
Good friends must not always be together. It is the feeling of oneness, when distant that proves a lasting.
 

ada

Dive is still alive!

Hallo ihr lieben,
ich wollte Euch schnell mal ein kleines Lebenszeichen von mir geben und euch ein Frohes neues Jahr wünschen. Seit ihr alle gut reingerutscht?!
Habt ihr Eure Vorsätze auch schon wieder (spätestens am 2/3 Januar) über Board geworfen?!
 
Ich freue mich auf das neue Jahr, mit neuen Möglichkeiten, mit meiner Kamera zu wandern UND vorallem zu stehen. Riiiiichtig, ich habe endlich (!!) ein Stativ und ein 5-1 Faltreflektoren-Set. Das Stativ bekam ich zu Weihnachten (danke Papa 🙂 ) und die Reflektoren habe ich mir selber gegönnt.
Nur wie ausprobieren, wenn man alleine wohnt?! Ich hab nicht sehr lange auf meinen Freund gewartet, da er gerade den Müll rausbrachte *g*
Als er wieder da war, musste er mir seine Modelqualitäten zeigen. Öhm, ja. Ging, ne !? 🙂
 
Was ihr noch sehen könnt, ich hoffe zumindest, dass ihr es gesehen habt, hat sich mein Blog-Style mal wieder verändert. Falls ihr mal auf meiner normally Blogsite wart, seht ihr denselben Style etwas abgewandelt. Ich wollte auch wenn SCHREIBEN und FOTOGRAFIEREN weit auseinander liegen, meine beiden Blogs vom Look her ein wenig miteinander Verbinden. Es geht ein wenig in den Scrappaper-Look – der mir aktuell sehr gefällt.
Mal sehen, wann ein neuer Tapetenwechsel ansteht, aber momentan bin ich sehr zufrieden mit meinem „Paper-Blog-Look“ *hehe*
 
Was ich mir für die nächsten Tage, Wochen, Monate im neuen Jahr vorgenommen habe:

 

1. Mehr bloggen und fotografieren (mit dem Stativ kein Problem, oder? ^^)

2. Auf ein Macro-Objektiv sparen *seufz*

3. Meine beiden BLOG-Seiten intensiver pflegen. *asche über mein Haupt* Ich geb‘ mir Mühe.

und vor allem:

4. IMMER SPAß AN DEM HABEN, WAS ICH TUE!!

 
Wir lesen uns bald,

xox

Hanna

snowflakes on an angel

Hallo ihr lieben,

ich melde mich heute endlich wieder, nach langer „FOTOPAUSE“! Fotografiert habe ich schon, nur war mein Netbook in Reparatur und somit konnte ich euch nicht’s neues bloggen.

really sorry for that.

Bevor ich Euch aber mit all den Fotos bombadiere, die ich in den letzten Wochen geschossen habe, gibt es heute mal aus aktuellem Wetteranlass die neuesten Bilder von mir.

Es schneit seit heute (Sonntag) früh unaufhörlich. So hatte ich mal wieder Lust auf etwas Stillleben direkt in der Natur bzw. im Schnee. Also nahm ich einen meiner Engel und platzierte ihn auf meiner Terasse.

Stündlich kann man nun zusehen, wie das kleine, engelshafte Geschöpf immer mehr zuschneit.

Wie ist das Wetter bei Euch?

a piano story

Hatte heute mal wieder Lust auf ein wenig Still Leben 🙂

Das Klavier meiner Eltern, etwas aufgehübscht ^^

Ich hoffe, es gefällt euch.

Liebe Grüße und einen „muggelich“-kuscheligen Sofa-Samstag!

how about me?

Jetzt setze ich hier alle Nase lang Fotos rein, von Blumen, Wakeboardern, Sternen & Babys. Aber niemand kann sich so wirklich ein Bild von mir machen, wenn man meinen anderen BLOG nicht kennt bzw. gesehen hat. Da habe ich gestern einfachmal den Selbstauslöser an meiner Canon aktiviert und da kam das bei rum:
 
 
 

Nicht erschrecken, wieso auch, ich tu’s ja auch nicht, da ich das jeden Morgen im Spiegel sehe…

Habt einen schönen OKTOBER-sonnigen Tag…
 
bis bald,…

 

 

Hallo Welt, ich bin da…

Ohweeeeh!!!

Da bin ich nun, nach langer Reise von Japan nach Hessen. Gezeugt wurde ich, oh man, vor einigen Wochen, ich weiss es nicht mehr genau, mein Vater, dieser Amazon, hat einmalig Alimente gezahlt (Beträge bleiben unbekannt) und seither haben Mama und ich nichts mehr von ihm gehört. Naja, auch besser so. Ich bin dann einige Wochen auf Reisen gewesen bis ich dann gestern endlich angekommen bin.
Geboren wurde ich dann heute, zwischen 16:00 und 17:30 Uhr. War ja schon eine schwere Geburt, Mama sagte ständig sowas wie:“ Da finde ich IKEA-Schränke einfacher aufzubauen!?“ – „Achso? – Dabei bin ich doch gar kein Schrank“ :-/

Ich durfte dann auch gleich die Welt erkunden,

– die neue Treppe von Mama auf der Terasse,

– Gartenarbeit soll ja bekanntlich interessant sein???!!

– und hier pass‘ ich auf, das Mama nix kaputt macht 🙂

…ich freue mich schon sehr auf meine kleinen & großen Abendteuer.

Natürlich hoffe ich, dass ihr sie mit mir erleben wollt. Ich schreibe alles brav auf, und freue mich über jedes Augenpaar was mich auf meinem Blog begleitet 🙂

Bis bald, euer

Dan-Dan (Danny Danbo)